Gremi­en

Im sächsi­schen Hochschul­frei­heits­ge­setz ist festge­legt, dass Studie­ren­de an den organi­sa­to­ri­schen Prozes­sen ihrer Univer­si­tät demokra­tisch teilha­ben dürfen. Konkret bedeu­tet das, dass Mitglie­der des FaRaPhy in univer­si­tä­ren und fakul­tä­ren Gremi­en mitdis­ku­tie­ren und abstim­men.

Fakul­täts­rat

Der Fakul­täts­rat stellt das Verwal­tungs­gre­mi­um auf Fakul­täts­ebe­ne dar. Er beruft die StuKo und den Prüfungs­aus­schuss. In der Sitzung berich­ten die Dekane und die Senato­ren über die Ereig­nis­se in den Gremi­en, in denen sie tätig sind. Dazu kommen Diskus­sio­nen über aktuel­le Vorgän­ge in der Fakul­tät, sowie über akade­mi­sche Angele­gen­hei­ten. In den Fakul­täts­rat werden drei Studie­ren­de direkt für ein Jahr gewählt.

Quali­täts­si­che­rung-kommis­si­on

Die QSK ist ein fakul­täts­wei­tes Gremi­um und dem FakRa unter­ge­glie­dert und beschäf­tigt sich in erster Linie mit der Quali­tät in der Lehre an unserer Fakul­tät. Eine ihrer Haupt­auf­ga­ben liegt in der Etablie­rung eines Evalu­ie­rungs­ver­fah­rens. Für uns ist die QSK aus einem Grund beson­ders inter­es­sant: Sie ist paritä­tisch mit Studie­ren­den und Lehrenden/Mitarbeitern besetzt. Dadurch können die studen­ti­schen Vertre­ter den Professor_innen auf Augen­hö­he begeg­nen und haben ein großes Mitbe­stim­mungs­recht.

Prüfungs­aus­schuss

Der Prüfungs­aus­schuss ist eines der hochschul­po­li­ti­schen Gremi­en, in welchem ausge­wähl­te Mitglie­der des Fachschafts­ra­tes mitwir­ken können. Die Haupt­auf­ga­be des PA ist es, auf Anträ­ge von uns Studie­ren­den zu reagie­ren und im Sinne der Prüfungs-und Studi­en­ord­nung zu agieren. Die Sitzun­gen finden in der Regel aller vier Wochen statt. In diesen wird meist über die zweiten Wieder­ho­lungs­prü­fun­gen und absol­vier­te Grund­prak­ti­ka abgestimmt, sowie über Anrech­nungs­an­trä­ge für erbrach­te Studi­en­leis­tun­gen, beispiels­wei­se während eines Auslands­se­mes­ters, beraten.

Studi­en­kom­mis­sio­nen

StuKo Physik, StuKo Meteo, StuKo Lehramt

Die StuKos bestehen jeweils aus 3 Studen­ten und 3 Lehren­den (einer davon der Studi­en­de­kan) und sind somit paritä­tisch besetzt. Dadurch ist sicher­ge­stellt, dass die Inter­es­sen der Studen­ten und Lehren­den gleicher­ma­ßen berück­sich­tigt werden. Beschlüs­se der StuKos können und noch mir einer 2/3-Mehrheit des FakRA gekippt werden. Es werden Themen wie der generel­le Studi­en­gangs­auf­bau und -ablauf sowie Modul­in­hal­te etc. behan­delt, somit sind die StuKos aus studen­ti­scher Sicht aufgrund ihres Einflus­ses sehr wichtig.

Student_InnenRat

Der StuRa ist eure Vertre­tung auf Univer­si­täts­ebe­ne. Es finden in der Regel alle zwei Wochen Plena statt, in denen es um hochschul­po­li­ti­sche Themen und/oder Berei­che des studen­ti­schen Lebens geht. An den Plenar­sit­zun­gen nehmen die Geschäfts­füh­rung, die Referent_innen und die Entsand­ten der Fachschaf­ten teil. Der StuRa ist überpar­tei­lich und unabhän­gig. Er vertritt die Inter­es­sen der Student_innen der Univer­si­tät Leipzig. Er unter­stützt finan­zi­ell AG's und studen­ti­sche Initia­ti­ven und stellt eine Platt­form für den Meinungs­aus­tausch dar. Neben­bei werden auch handfes­te Dinge wie z.B. eine Jobbör­se, Sozial­be­ra­tung und Rechts­be­ra­tung unter­hal­ten.

Dokto­ran­den-vertre­tung

Die Dokto­ran­den­ver­tre­tung ist ein Selbst­ver­tre­tungs­or­gan einer Mitglie­der­grup­pe der Fakul­tät für Physik und Geowis­sen­schaf­ten der Univer­si­tät Leipzig. Sie dient der Vernet­zung, Organi­sa­ti­on und Beratung aller Dokto­ran­din­nen und Dokto­ran­den der Fakul­tät und in den assozi­ier­ten Insti­tu­ten. Ein gewähl­tes Mitglied der Vertre­tung nimmt mit beraten­der Stimme an den Sitzun­gen des Fakul­täts­ra­tes teil. In der Kommis­si­on zur Überar­bei­tung der Promo­ti­ons­ord­nung ist ebenfalls ein Mitglied vertre­ten.