Gremien

Im sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz ist festgelegt, dass Studierende an den organisatorischen Prozessen ihrer Universität demokratisch teilhaben dürfen. Konkret bedeutet das, dass Mitglieder des FaRaPhy in universitären und fakultären Gremien mitdiskutieren und abstimmen.

Fakultätsrat

Der Fakultätsrat stellt das Verwaltungsgremium auf Fakultätsebene dar. Er beruft die StuKo und den Prüfungsausschuss. In der Sitzung berichten die Dekane und die Senatoren über die Ereignisse in den Gremien, in denen sie tätig sind. Dazu kommen Diskussionen über aktuelle Vorgänge in der Fakultät, sowie über akademische Angelegenheiten. In den Fakultätsrat werden drei Studierende direkt für ein Jahr gewählt.

Qualitätssicherung-kommission

Die QSK ist ein fakultätsweites Gremium und dem FakRa untergegliedert und beschäftigt sich in erster Linie mit der Qualität in der Lehre an unserer Fakultät. Eine ihrer Hauptaufgaben liegt in der Etablierung eines Evaluierungsverfahrens. Für uns ist die QSK aus einem Grund besonders interessant: Sie ist paritätisch mit Studierenden und Lehrenden/Mitarbeitern besetzt. Dadurch können die studentischen Vertreter den Professor_innen auf Augenhöhe begegnen und haben ein großes Mitbestimmungsrecht.

Prüfungsausschuss

Der Prüfungsausschuss ist eines der hochschulpolitischen Gremien, in welchem ausgewählte Mitglieder des Fachschaftsrates mitwirken können. Die Hauptaufgabe des PA ist es, auf Anträge von uns Studierenden zu reagieren und im Sinne der Prüfungs-und Studienordnung zu agieren. Die Sitzungen finden in der Regel aller vier Wochen statt. In diesen wird meist über die zweiten Wiederholungsprüfungen und absolvierte Grundpraktien abgestimmt, sowie über Anrechnungsanträge für erbrachte Studienleistungen, beispielsweise während eines Auslandssemesters, beraten.

Studienkommissionen

StuKo Physik, StuKo Meteo, StuKo Lehramt

Die StuKos bestehen jeweils aus 3 Studenten und 3 Lehrenden (einer davon der Studiendekan) und sind somit paritätisch besetzt. Dadurch ist sichergestellt, dass die Interessen der Studenten und Lehrenden gleichermaßen berücksichtigt werden. Beschlüsse der StuKos können und noch mir einer 2/3-Mehrheit des FakRA gekippt werden. Es werden Themen wie der generelle Studiengangsaufbau und -ablauf sowie Modulinhalte etc. behandelt, somit sind die StuKos aus studentischer Sicht aufgrund ihres Einflusses sehr wichtig.

Student_InnenRat

Der StuRa ist eure Vertretung auf Universitätsebene. Es finden in der Regel alle zwei Wochen Plena statt, in denen es um hochschulpolitische Themen und/oder Bereiche des studentischen Lebens geht. An den Plenarsitzungen nehmen die Geschäftsführung, die Referent_innen und die Entsandten der Fachschaften teil. Der StuRa ist überparteilich und unabhängig. Er vertritt die Interessen der Student_innen der Universität Leipzig. Er unterstützt finanziell AG's und studentische Initiativen und stellt eine Plattform für den Meinungsaustausch dar. Nebenbei werden auch handfeste Dinge wie z.B. eine Jobbörse, Sozialberatung und Rechtsberatung unterhalten.

Doktoranden-vertretung

Die Doktorandenvertretung ist ein Selbstvertretungsorgan einer Mitgliedergruppe der Fakultät für Physik und Geowissenschaften der Universität Leipzig. Sie dient der Vernetzung, Organisation und Beratung aller Doktorandinnen und Doktoranden der Fakultät und in den assoziierten Instituten. Ein gewähltes Mitglied der Vertretung nimmt mit beratender Stimme an den Sitzungen des Fakultätsrates teil. In der Kommission zur Überarbeitung der Promotionsordnung ist ebenfalls ein Mitglied vertreten.